Kuchen ohne Zucker – die Rezeptideen

4.9
(102)

➤ Gleich zu den Rezepten springen

Kann ein Kuchen ohne Zucker eigentlich schmecken? ich möchte mal so sagen, ein Kuchen muss zumindest eine gewisse Süße haben, ansonsten ist es kein Kuchen. Es gibt aber viele gesunde Zuckeralternativen, so dass man problemlos auf herkömmlichen Haushaltszucker verzichten kann. Wie ungesund dieser ist, erkläre ich in meinem Beitrag und stelle eine Reihe leckerer Rezepte vor, die allesamt mit gesunden Süßungsmitteln gebacken sind.

Wieso Kuchen ohne Zucker gesünder ist

Der ganz normale Haushaltszucker, auch Industriezucker genannt, wirkt sich sehr negativ auf den Körper aus. Zucker regt im Gehirn die gleichen Regionen an wie Alkohol und Nikotin. Zucker kann somit süchtig machen und für allerlei Beschwerden und Krankheiten sorgen.

So wirkt Industriezucker im Körper:

  • treibt den Blutzucker rasant hoch und sorgt für einen ebenso schnellen Abfall desselbigen
  • verursacht ein ständiges Hungergefühl
  • macht müde und antriebslos
  • verursacht Konzentrationsstörungen
  • schwächt das Immunsystem
  • verursacht Stimmungsschwankungen und macht depressiv
  • bringt die Darmflora aus dem Gleichgewicht
  • sorgt für Pilzinfektionen
  • verursacht Hautprobleme
  • lässt Karies entstehen
  • verursacht Übergewicht

Zucker ist nicht gleich Zucker

Zucker bzw. Glucose ist aber auch wichtig für den menschlichen Organismus. Ohne Glukose könnte der Mensch nicht leben. Doch ist Zucker nicht gleich Zucker! Haushaltszucker ist schädlich, denn der reine, isolierte Zucker enthält nichts mehr außer den Zuckerstoffen.

Bei dem natürlich vorkommenden Zucker, der in Obst, Gemüse und vollwertigen Lebensmitteln enthalten ist, sieht die Sache anders aus. Solche Nahrungsmittel enthalten neben dem Zucker auch zahlreiche Nährstoffe und vor allem Ballaststoffe.

Wenn wir z.B. einen Apfel essen, gelangen die Zuckerstoffe durch die Bindung mit den Ballaststoffen viel langsamer ins Blut. Daher steigt der Blutzucker auch viel langsamer und langanhaltender an. Es wird weniger Insulin ausgeschüttet und man bleibt viel länger satt.

Isolierter Zucker hingegen schießt direkt ins Blut. Als Folge steigt der Blutzucker rasant an, es wird viel Insulin ausgeschüttet und bereits nach kurzer Zeit fällt der Blutzucker auch wieder rasant ab. Dadurch entsteht ein erneutes Hungergefühl.

Es ist somit ein sehr großer Unterschied für den Ablauf der Stoffwechselvorgänge, ob isolierter Industriezucker oder naturbelassene Lebensmittel, die Zucker enthalten, verzehrt werden.

Diese gesunden Zuckeralternativen gibt es

Birkenzucker (=Xylit)

Birkenzucker, der auch unter dem Namen Xylit bekannt ist, wird aus Holzrinden, aber auch aus Mais gewonnen. Er wird basisch verstoffwechselt, hat 40% weniger Kalorien als normaler Zucker und ist für Diabetiker geeignet. Weiterhin neutralisiert er zahnschädigende Säuren und schützt vor Karies. Ausführliche Informationen rund um das Thema befinden sich auf meiner Website unter Xylit – der basische Birkenzucker: Vor- u. Nachteile

Kokosblütenzucker und Kokosblütensirup

Kokosblütenzucker wird aus dem Nektar der Blütenknospe einer bestimmten Kokospalmenart hergestellt. Er ist reich an Mineralstoffen und hat einen niedrigen glykämischen Index, so dass er ebenfalls für Diabetiker geeignet ist. Kokosblütenzucker, der auch als Sirup erhältlich ist, hat eine braune Farbe, schmeckt leicht süß nach Karamell und hat eine kräftige Note.

Getrocknete Datteln und Dattelzucker

Ebenfalls sehr nährstoffreich sind getrocknete Datteln. Sie haben zwar einen hohen Fruchtzuckergehalt, aber dabei viele Ballaststoffe. Wenn Datteln von der Konsistenz nicht so gut passen, gibt es alternativ auch Dattelzucker zu kaufen. Dieser besteht ausschließlich aus getrockneten und fein vermahlenen Datteln.

Getrocknete Feigen

Bereits in der Antike ging man dazu über Feigen zu trocknen, um sie so zu konservieren. Durch diesen Vorgang steigt der Fruchtzuckergehalt und daher sind Feigen ein natürliches Süßungsmittel beim Backen. Aber nicht nur der Fruchtzuckergehalt, auch der Ballaststoffanteil ist sehr hoch, was sich vorteilhaft auf den Blutzuckerspiegel auswirkt, so dass dieser langsamer ansteigt. Durch den zusätzlich hohen Mineralstoff- und Vitaminanteil gelten sie als sehr gesund. 

Äpfel

Auch Äpfel, am besten in geriebener Form oder als Apfelmark, können einen Teig versüßen, zumindest zu einem gewissen Anteil. Man kann den Teig dann noch mit einem zusätzlichen Süßungsmittel und/oder süßen Trockenfrüchten, wie z.B. Rosinen ergänzen. Weiterhin sind Äpfel ein gutes Bindemittel für den Teig bei veganen Backen.

Bananen

Bananen gehören zu den beliebtesten Obstsorten, weil sie schmackhaft, vielseitig einsetzbar und für die meisten gut verträglich sind. Bananen enthalten viele gesunde Nährstoffe und schmecken umso süßer, je reifer sie sind. Von daher können sie in Gebäcken den Zucker komplett ersetzen. Da sie allerdings sehr herausschmecken, passen sie nur bei Rezepten, wo der Bananengeschmack auch so gewollt ist.



Bücher Sparpakete

bücher sparpakete

➤ Mega Ersparnis ➤

Hier gibt es meine Bücher um 57 % reduziert im praktischen PDF-Format. Direkt Herunterladen und sofort loslegen ✔ Natürlich mit vollumfänglichen PayPal Käuferschutz!


Kuchen ohne Zucker – Vegane Rezepte

Bananenkuchen ohne Butter, Zucker und Ei

Der beste Bananenkuchen ohne Butter, Zucker und Ei ✔ Vegan Backen super lecker und ganz einfach. Nur mit gesunden Zutaten und ohne Weizenmehl!

Vegane Schokomuffins – bestes Rezept

Sich gesunde vegane Schokomuffins zu backen ist ganz einfach, wenn man die richtigen Zutaten hat. Dieses Rezept ist ohne Zucker, ohne Weizenmehl und natürlich ohne Eier!

Vegane Amerikaner – locker und saftig

Vegane Amerikaner ohne Industriezucker und ohne Weizen gebacken. Super lecker, locker und saftig. Mit gesundem Zitronenguss. Sehr schnelles Rezept!

Vegane Nussecken ohne Industriezucker

Himmlische vegane Nussecken. Nährstoffreich mit wertvollem Eiweiß und vielen Ballaststoffen. Ohne Industriezucker und ungesunde Fette.

Apfelmuffins ohne Zucker

Meine Apfelmuffins ohne Zucker sind sogar weizenfrei, ohne Eier, ohne Butter und somit vegan. Das schnelle, leckere und gesunde Rezept.

Kuchen ohne Zucker – nicht vegane Rezepte

Schwedischer Apfelbiskuit

Der schwedische Apfelbiskuit zum Niederknien! Ein leckerer gesunder Kuchen mit warmer Sahnebutter, der garantiert gelingt.

Marmor Muffins aus Dinkelvollkornmehl

Leckere Marmor Muffins, die schnell gemacht sind und sich gut einfrieren lassen. Außerdem sind sie zu 100% mit einer basenüberschüssigen Ernährung konform.

Gesunde Erdbeer-Biskuit-Törtchen

Diese gesunden Erdbeer-Biskuit-Törtchen lassen sich unkompliziert und schnell zubereiten. Das Praktische ist, dass man sich die Törtchen fertig gebacken einfrieren kann. So braucht man sie bei Bedarf nur noch auftauen und belegen.


Meine Rezeptbücher zum Thema „Kuchen ohne Zucker“

Vegan Backen mit Dinkel
Vegan Backen mit Dinkel:
Leckere Kuchen, Muffins, Hefegebäck und Co. mit gesunden Zuckeralternativen und Brötchen, Brot und Co. mit Sauerteig, wenig Hefe und langer Teigführung
Preis € 10,99 (eBook € 5,99)
bei Amazon anschauen
Weihnachtsbäckerei mit Dinkel und gesunden Zuckeralternativen
Weihnachtsbäckerei mit Dinkel und gesunden Zuckeralternativen:
Leckeres Weihnachtsgebäck wie Lebkuchen, Dominosteine, Spekulatius, Stollen & Co. ohne raffinierten Zucker
Preis € 10,99 (eBook € 5,99)
bei Amazon anschauen
Buch Kuchen, Brot und Co mit Dinkel
Kuchen, Brot und Co mit Dinkel: Überarbeitete Neuauflage mit zusätzlichen Rezepten
Preis € 9,99 (eBook 4,99)
bei Amazon anschauen

Bücher Sparpakete

bücher sparpakete

➤ Mega Ersparnis ➤

Hier gibt es meine Bücher um 57 % reduziert im praktischen PDF-Format. Direkt Herunterladen und sofort loslegen ✔ Natürlich mit vollumfänglichen PayPal Käuferschutz!


Ist Dinkel gesünder als Weizen?


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 102

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.