Übergewicht durch Übersäuerung

Kann Übergewicht tatsächlich als Folge einer Übersäuerung entstehen? Wie ist das möglich und vor allem wie hängt das zusammen? Funktionieren deshalb viele Diäten oftmals nicht wie gewünscht oder sind nur von kurzfristigem Erfolg gekrönt? Wäre tatsächlich eine Entsäuerung die richtige Lösung? Nicht nur diese Fragen werden hier beantwortet, sondern für diejenigen, die gleich starten wollen, gibt es auch die passende kostenlose Anleitung dazu!

Mittlerweile ist es sehr auffällig geworden, dass immer mehr Menschen von Übergewicht betroffen sind. Besonders die Zahl der jungen Leute ist stark angestiegen. Genau deswegen sollte die Lösung für das Problem „Übergewicht“ an einer ganz anderen Stelle gesucht werden. In sehr vielen Fällen liegt es überhaupt nicht an einer zu großen Menge an Lebensmitteln, die gegessen wird, sondern an einer falschen Auswahl. Denn viele, die unter Übergewicht leiden, essen oftmals gar nicht übermäßig viel.

Nicht die Menge allein entscheidet darüber, ob man zunimmt oder nicht, sondern auch das zu viel an „säurebildenden Lebensmitteln“. Stark säurebildende Lebensmittel sind neben Fleisch, Wurst, Zucker und Weizenprodukten auch Milch- und Milchprodukte – auch Käse und Magermilchprodukte. Eigentlich das, was die meisten täglich essen!

Kalorienreich bedeutet nicht automatisch auch ungesund und kalorienarm ist nicht automatisch mit gesund gleichzusetzen!

Übergewicht durch kalorienarme Lebensmittel

So können Lebensmittel, die säurebildend verstoffwechselt werden, durchaus kalorienarm sein. Ein gutes Beispiel dafür ist der „Handkäse“. Sehr kalorienarm, sehr eiweißreich und genau deswegen sehr säurebildend. Je eiweißreicher ein Lebensmittel ist, desto säurebildender wird es verstoffwechselt! Und zu viele säurebildende Lebensmittel tragen langfristig zum Übergewicht bei.

Harzer Käse
Der Handkäse, auch „Harzer Käse“ oder „Harzer Roller“ genannt, wird stark säurebildend verstoffwechselt

Fettzellen schützen vor Übersäuerung

Jeder denkt beim Thema „Übergewicht“ daran, dass sich die Fettzellen abbauen müssen und demzufolge gibt es alle möglichen verschiedenen Diäten, die mehr oder weniger erfolgversprechend sind. Die wenigsten wissen aber, dass der Körper bei einer Übersäuerung die Fettzellen zum Schutz angelegt hat und das führt über kurz oder lang zum Übergewicht. Und genau deswegen sind normale Diäten oftmals so schwer und nach kurzer Zeit hat man wieder sein ursprüngliches Gewicht erreicht oder sogar noch mehr!

Es wird geschätzt, dass ca. 90% der Deutschen übersäuert sind. In einem übersäuerten Zustand legt der Körper so viele Fettzellen wie möglich an, da sich Fett sehr gut zur Einlagerung von Schlacken eignet. Eine Diät ist daher in einem übersäuerten Zustand nicht ratsam, da man seinem Körper den Schutz nimmt!

Das Phänomen: Krank nach einer Diät!

Vielleicht kennt der ein oder andere dieses Phänomen sogar aus seinem eigenem Umfeld: Jemand der stark abgenommen hat, bekommt plötzlich gesundheitliche Beschwerden, die sogar schwerwiegende Folgen haben können. Der Grund ist ganz einfach: Die Fettzellen bauen sich ab und die Säuren/Schlacken werden freigesetzt. Der Körper kann aber täglich nur eine begrenzte Anzahl an Säuren/Schlacken ausscheiden und muss den Rest immer im Körper einlagern – aber wohin, wenn nicht mehr genügend Fettzellen da sind? Und vor allem, wenn dann mit der falschen Ernährung täglich viele neue Säuren hinzukommen!

Schlacken können überall im Körper eingelagert werden, auch in den Blutgefäßen, in den Organen und den Gelenken. Sind keine Fettzellen mehr da, dann muss sich der Körper andere Stellen zur Einlagerung suchen. Genau das kann zu gesundheitlichen Komplikationen bei herkömmlichen Diäten führen, bei denen eine größere Menge an Gewicht verloren wurde. Aus diesem Grund sind die Fettzellen ein guter Schutz vor Übersäuerung für den Körper und deshalb muss das Problem „Übergewicht“ von der richtigen Seite angegangen werden. Zum einen im Hinblick auf die Gesundheit und zum anderen auch auf den dauerhaften Erhalt des neu erlangten Gewichts!

Wie man mit der basischen Ernährung sein Übergewicht in den Griff bekommt

Zuerst muss man seine Schlacken loswerden! Die Umstellung auf eine basische bzw. basenüberschüssige Ernährung kann Schritt für Schritt erfolgen. Schon allein dabei purzeln die Pfunde plötzlich von ganz allein, weil sich die Schlacken nach und nach abbauen können. Diese Methode ist nicht nur am gesündesten für den Körper, sondern auch dauerhaft effektiv! Nachfolgend kann sich meine bewährte Anleitung „Schritt für Schritt in die basische Ernährung“ kostenlos heruntergeladen werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wer sich mit dem Thema „Basische Ernährung“ nicht auskennt, findet eine Einführung in die Thematik in meinem folgenden Beitrag!


Mein Buch zum Thema

chronische Übersäuerung
Basische Ernährung: Der effektive Weg in ein gesundes Leben – überarbeitete und erweiterte Neuauflage
Preis € 8,99 (eBook € 3,99)
bei Amazon anschauen

Facebook Säure-Basen-Haushalt
In meiner Facebook Gruppe ist jeder Interessierte herzlich willkommen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: