Rezept „Vegane Gemüse-Sülze“

Normalerweise ist eine „Sülze“ nicht vegan, da sie mit Gelatine angedickt wird. Und Gelatine wird aus dem Bindegewebe von Tieren (vorwiegend Schweinen und Rindern) gewonnen.

Ich benutze als Verdickungsmittel „Agar Agar“. Dieses ist vegan, weil es aus den Zellwänden einiger Algenarten hergestellt wird. Es lässt sich nicht nur besser und einfacher verarbeiten als Gelatine, sondern geliert mindestens genauso gut, wenn nicht besser.

Das Rezept findest Du auch unter folgendem Link Basische Rezepte kostenlos auf meiner Website zum bequemen Herunterladen als fertiges PDF-Dokument!

Vegane Gemüse-Sülze

Zutaten für 4-6 Portionen

  • 2-3 Mohrrüben
  • 1 kleines Stück (ca. 100 g) Sellerie
  • 1 rote Paprika
  • 2 rote Zwiebeln
  • 600 ml Wasser
  • 1 ½ TL Himalayasalz
  • ½ TL Pfeffer
  • 3 TL Gemüsebrühe hefefrei
  • 1 EL Sojasoße pikant süß
  • 1 ½ TL Agar Agar

Zubereitung

  • Gemüse in kleine Stücke schneiden.
  • Wasser zum Kochen bringen und Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe einrühren.
  • Danach die Mohrrüben und den Sellerie für 2 Minuten darin köcheln. Nun die Paprika und die Zwiebeln dazugeben und für 1 Minute mitköcheln.
  • Das Ganze abgießen, den Sud dabei auffangen und die Sojasoße unterrühren. Das Gemüse in eine Form geben.
  • Nun das Agar Agar mit einem Schneebesen in den Sud einrühren und diesen für 3 Minuten kochen lassen. Sud über das Gemüse gießen und die Gemüse-Sülze für ca. 2 Stunden kühlen.

Zu der Sülze schmeckt Remoulade, Senf aber auch Meerrettich. Als Beilage bieten sich z.B. Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat an.

Weitere leckere Rezepte findest Du natürlich auch in meinen Kochbüchern, die zum Preis von € 7,99 (eBook € 3,99) erhältlich sind!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: